Mehr Besucher mit optimal bearbeiteten Bildern

Wer ein Projekt im Internet betreut weiß, wie schwer es ist, Besucher auf der Seite zu fesseln und zum Verweilen zu animieren. Traffic und hohe Besucherzahlen sind schnell künstlich zu erreichen. Es gibt viele Anbieter, die für entsprechende Entlohnung Besucher auf die Webseiten bringen. Das Problem aber ist, dass dies gekauften Besucher nicht lange auf der Seite verweilen, da sie nicht aus Interesse, sondern gegen Bezahlung auf der Seite sind und somit das Angebot der Seite nicht nutzen. So hat der Seitenbetreiber viel Besucher, aber wenig Erfolg. Wer solche eher desinteressierte Besucher dennoch fangen möchte, sollte mit attraktiven Bildern den ersten entscheidenden Eindruck der Webpräsenz aufpäppeln. Bleibt der vorbeisurfende Besucher an einem schönen, unterhaltsamen oder spannenden Bild erst einmal hängen, interessiert er sich häufig auch für den Rest der Seite. Wer keine hochwertigen Bilder hat und den Ankauf von Bildern scheut, kann im Internet eigene Bilder hochwertig aufarbeiten, damit sie professionell aussehen.

Bilder bearbeiten, statt kaufen

Viele Webseitenbetreiber stehen vor dem Problem geeignete Bilder für die Webseite zu finden. Die Gefahr von Abmahnung bei Verwendung unlizenzierter Bilder ist groß und der Kauf bei Bilderdiensten erweist sich häufig als sehr teuer. Mangels technischem Equipment oder kreativen Ideen scheuen viele Webseitenbetreiber zudem das erstellen eigener Bilder. Die auf der eigenen Hobbykamera oder dem Handy aufgenommenen Bilder sind häufig farblich zu schlecht, zu dunkel oder zu hell, haben einen falschen Ausschnitt oder zu viele Schatten oder rote Augen. Diese mangelhaften Bilder können aber dennoch genutzt werden, wenn sie von einem guten Fotobearbeitungsservice bearbeitet werden. Der Anbieter Foto Bello etwa ermögliche online das professionelle Bearbeiten von Bildern. Dazu werden die Bilder hochgeladen und die Änderungswünsche mitgeteilt. Nach kurzer Zeit können die bearbeiteten Bilder dann einfach wieder runtergeladen und für das Projekt im Netz genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.