4TB: Das Speichermaß aller Dinge

Wie fasziniert war ich doch, als der amerikanische Computerhersteller Commodore 1985 den C128 auf den Markt brachte und die Kapazität des Arbeitsspeichers von 64 auf unvorstellbare 128 Kilobyte verdoppelte. Was sich in den dann folgenden 30 Jahren im Bereich Speicherkapazität tat, ist rückwirkend betrachtet gigantisch. Schnell sprach man nicht mehr von KB, sondern von MB (Megabyte), dann von atemberaubenden GB (Gigabyte) und heute muss eine Festplatte schon in TB (Terabyte) ausgelobt werden, wenn sie in der Werbung noch wahrgenommen werden soll. Es stecken aber nicht nur Marketingstrategien hinter den zunehmenden Superlativen. Die neue digitale Welt produziert immer mehr Datenvolumen durch digitale Fotos, Videos und Musikdateien, und diese gigantische (eigentlich ja terantische) Datenflut benötigt nun einmal ausreichend Platz.

Wer heute von einem Wochenendtripp heim kommt, hat häufig schon sein Handy mit einigen Gigabyte Fotos und Videos gefüttert. Liebhaber von Musik und Filmen handeln auch Unmengen am Daten. Um diese Daten sicher ablegen zu können, reichen die heimischen Rechner in der Regel nicht mehr aus, zumal diese nach wenigen Jahren ausgedient haben und ausgetauscht werden müssen. Daher legen sich immer mehr Datenjongleure externe Speicherplatten an, die im Gegensatz zum heimischen Computer wesentlich mehr Speicherkapazität haben. Wer völlig unbeschwert Daten sammeln möchte kann bereits auf Festplatten mit 4.000 Gigabyte, also 4 Terabyte, zurück greifen. Hier lassen sich ohne Probleme ganze Spielfilm Datenbanken ablegen.

Wer sich mit dem Thema beschäftigen möchte, ist bei externefestpaltte24.de gut aufgehoben. Eine große Auswahl von externen Festplatten findet man ebenso, wie weitere Informationen. Denn neben dem Speicherplatz unterscheiden sich die Festplatten auch in Funktionalität und Qualität. So sollte der Nutzer überlegen, welche Anschlüsse er benötigt, ob der Speicher einem Netzwerk zugeordnet werden kann und vieles mehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.