Der Produktlebenszyklus

Für moderne Unternehmen sind rechnerunterstütze Programme und Systeme der Schlüssel zum Erfolg. Durch die Technik von heute ermöglicht es dem Unternehmen die eigenen Prozesse zu verschlanken und das größte Optimierungspotential herauszuholen. Besonders in der Fertigungsindustrie ist dies ein wichtiger Faktor, wenn man sich gegen die starke Konkurrenz behaupten will.

Bei der Planung eines neuen Produkts müssen die ersten Ideen von der Konstruktionsabteilung umgesetzt werden. Hier bieten aktuelle CAD Softwarelösungen, wie zum Beispiel hier: http://www.inneo.de/loesungen/unternehmensloesungen/konstruktionssoftware-cad/, die Möglichkeiten die Zeichnung per 2D- oder 3D-Konstruktion anzufertigen. Für Unternehmen aus der Lebensmittel- oder Medizinindustrie ist es hier sehr wichtig für alle Produktphasen entsprechende Mess-/Prüfberichte und Dokumentationen vorweisen zu können. Ab einer gewissen Unternehmensgröße ist ein PLM (Produktlebenszyklus Verwaltung) Konzept unumgänglich.

Ein PLM System gibt es nicht, wie man vielleicht aus der klassischen Sicht an ein ERP (Enterprise) System denkt. PLM System besteht aus mehreren Systemen den kompletten Produktkreislauf beinhalten und eine nahtlose Integration aufweisen können. Der Start eines neuen Produkts beginnt beispielsweise in einem ERP System für die Planung, danach wird per CAD Software eine Konstruktion angefertigt. Die Berechnung und die eigentlich Fertigung können auch im ERP System erfolgen oder man verwendet CAE und CAM Systeme. Das Controlling ist klassischer Weise wieder im ERP System angesiedelt und für den Vertrieb des Produkts unterstützt man die Außendienstler mit einem CRM System. Natürlich kann jede der einzelnen Komponenten einzeln eingesetzt werden, aber um den kompletten 360° Blick zu erreichen, dann ist das aufgeführte Szenario ein Standard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.